Der Kochclub

Auszeichnung vom KSB

Die Grundschule nahm wieder am Sportabzeichenwettbewerb für Schulen teil (siehe unten). In einer feierliche Ehrung in der KSB Geschäftsstelle in Sievern bekamen alle teilnehmenden Schulen einen schönen Glaspokal, eine Urkunde und 50 € für Sportgeräte als Anerkennung ihres Engagements. Vielen Dank!

De Plattdüütsche Filmpries 2017/18

Die 3b und Herr Horeis nahmen am "Plattdüütschen Filmpries", ausgerichtet von der Plattdüütsch Stiftung Neddersassen, mit Erfolg teil. Der eingereichte Beitrag mit dem Titel "Beers toerst", in Anspielung auf die "America first" Debatte von Herrn Trump, kam bei der Jury gut an, sodass die Klasse ein Dankeschön über 50 € erhalten hat. Die Filmcrew freut sich über die Anerkennung und sagt "Vielen Dank"!

Sieger beim Tanzwettbewerb

Die Mädchen von Frau Benzels Tanz-AG gewinnen das "DAK Dance Contest"- Finale auf dem Bremerhavener Seestadtfest in der Kategorie "Pre-Champs Kids". Mit einer "megasuper" Bühnenshow bei hohen Temperaturen auf dem Willy-Brandt-Platz zeigten die Tänzerinnen mit dem Namen "SAALYT" was in ihnen steckt. Mit einer sehr synchronen Darbietung zeigten die Mädels ihre sehr gut ausgearbeitete Choreographie. Die anfeuernden Eltern und Lehrkräfte waren begeistert, als es bei der Siegerehrung hieß: "Auf Platz 1 ist die Gruppe SAALYT!" Die Tanzgruppe erhält als Siegpreis einen Tanzkurs mit einer professionellen Tänzerin.

Hallo!

Mein Name ist Stefan Eltermann-Westphal und ich bin seit dem 01. Februar 2018 bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde als Erzieher eingestellt. Mit 16 Stunden pro Woche bin ich dabei an der GS Bederkesa tätig. Mein Aufgabenbereich ist hier die Unterstützung der Kinder mit Förderstatus "Geistige Entwicklung (GE)". Hierzu führe ich mit den Kindern gemeinsam Projekte wie z.B. Kochen, Einkaufen, Musizieren und künstlerisches Gestalten durch. Ich freue mich, hier arbeiten zu dürfen!

Bibeltage zum Thema Schöpfung

 

Die Evangelische Jugend Wesermünde, die Grundschule Bederkesa und die Schule am Wiesendamm haben sich in einer gemeinsamen Projektwoche mit dem Thema "Schöpfung bewahren - Natur schützen" beschäftigt. Gemeinsam mit den Landesforsten haben rund 80 Kinder der zweiten Klassen und ihre Partnerklassen von der Schule am Wiesendamm 800 Eichen gepflanzt, Insektenhotels gebaut, eine Wildhecke angelegt und dabei viel über die Natur handelnd erfahren und gelernt. Die Kinder fanden diese Art des Unterrichts sehr gut und würden soetwas gerne nochmals wieder machen.

Feldmarksäuberung in Beers

 

Auch die Grundschule Bederkesa beteiligte sich wieder an der diesjährigen Ortsreinigung des Verschönerungsvereins am 7. April. Gemeinsam mit Herrn Marutz und einigen Eltern zogen mehrere Schulkinder durch die Feldmark und sammelten viel Unrat. Auch ein Autoreifen war dabei. Gleichzeitig war dies der Abschluss der Unterrichtseinheit "Müll" im Sachunterricht für die zweiten Klassen. Die Kinder waren erstaunt, wie viel Müll die Menschen einfach so in die Natur schmeißen. Traurig, aber wahr!

Sportabzeichenverleihung

 

Wie die Schüler der dritten und vierten Klassen, haben auch einige Lehrer die Übungen des Sportabzeichens 2017 absolviert. So erhielten die beiden Sportlehrer Herr Horeis und Frau Gerber bei einer Dienstbesprechung das Sportabzeichen in Gold. Auch 2018 wollen die Kollegen sich versuchen und die sportliche Herausforderung wieder annehmen.

Peter und der Wolf

 

Für jeweils eine Schulstunde erlebten die Kinder der dritten und vierten Klassen im Forum des NIG ein Stück aus „Peter und der Wolf“ von Sergeij Prokovjef. Die zuvor im Unterricht besprochenen Instrumente wurden gut wiedererkannt und erstmals live gehört. Mächtig Eindruck machte vor allem das riesige Fagott – es ist größer als die Kinder, wenn man es neben sie stellt! Die tragenden Rollen wurden durch Kinder besetzt, deren Aufgabe es war das Stück vorzuspielen. Beim Siegeszug durchs Dorf waren dann alle Kinder beteiligt und hatten viel Spaß. Im Anschluss durften sie sich die Instrumente aus der Nähe angucken und Fragen dazu stellen. Bei den Blasinstrumenten durften sie auch versuchen einen Ton heraus zu bekommen, was einigen sogar gelang.

Weihnachtsvorführung in der Kita

 

Am 20.12. gingen die Schulkinder, die den Weihnachtsgottesdienst eingeübt hatten, mit ihren Lehrerinnen Frau Harms und Frau Wehner in den Kindergarten. So können die Kinder das Erlernte nicht nur einmal, sondern zweimal aufführen. Außerdem gucken die kleinen Kindergartenkinder mit großen Augen, was so alles in der Schule gemacht wird. Da ist die Freude doch groß, wenn man endlich in die Schule darf, nicht wahr!?

Klasse 2000 mit Frau Oetjen

 

Klasse 2000 ist das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Es fördert Kinder, damit sie gesund, stark und selbstbewusst heranwachsen. Von Klasse 1-4 lernen und erfahren Kinder in mehreren Klassen, was sie selbst tun können, um sich wohlzufühlen. Experimente, Spiele, interessante Materialien und besondere Stunden mit Klasse 2000-Gesundheitsförderern tragen dazu bei, dass die Kinder sich für das Thema Gesundheit begeistern.

Zahnprophylaxe

 

Vom 13.11. bis 20.11. war in der Grundschule wie in jedem Jahr die "Zahnfee" Frau Bunck vom Landkreis. Mit tollen motivierenden Stunden hat sie den Kindern vermittelt, wie die Zähne richtig geputzt werden und worauf zu achten ist, wenn man diese ein Leben lang ohne viel Karies erhalten möchte. Vielen Dank!

Färbergärten

Die Grundschule nimmt an dem Projekt "Färbergärten" in Kooperation mit der KUBE teil. Was sich dahinter verbirgt, können Sie unten nachlesen.

Färbergärten S2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 662.9 KB
Färbergärten S1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 389.8 KB

Verleihung der Sportabzeichen

 

Auch im Jahr 2017 konnten wieder viele Sportabzeichen an unsere jetzigen Viertklässler ausgegeben werden. Als die Kinder in der dritten Klasse die Bundesjugendspiele durchgeführt haben, wurden ihre Werte auch gleich für das Sportabzeichen überprüft und aufgeschrieben. So konnten 29 Schülerinnen und Schüler im Herbstspectaculum ausgezeichnet werden. Herzlichen Glückwunsch!

Abriss des Schulgebäudes

Ende September begannen die Abrissarbeiten des Schulgebäudes. Mit Erfahrung und Geschick ist der Baggerfahrer am Werk.

Übergabe der Sponsorengelder

 

Am letzten Tag vor den Herbstferien gab es zum ersten Mal das Spectaculum in der Sporthalle. Es gab wieder tolle Vorführungen und Verleihungen. Herr Horeis konnte an Frau Hildebrand von UNICEF Bremen einen Spendenbetrag von 780 € übergeben. Auch der Struwwelpeter erhält die gleiche Summe für gemeinnützige Zwecke.

Fahrradprüfung der 4. Klassen

 

Am 15. September fand in der Schule die alljährliche Fahrradprüfung der 4. Klassen statt. Wieder einmal haben uns viele Eltern unterstützt und an den Straßenposten das Fahrverhalten der Schülerinnen und Schüler überprüft. Vielen Dank! Natürlich war auch wieder die Polizei dabei, die die Fahrtauglichkeit der Fahrräder überprüfte. Sie stellte fest, dass der überwiegende Teil der Räder fahrtauglich ist und verliehen die Fahrradplakette. Dennoch waren viele auch nicht gut in Schuss. Hier bedarf es einer nachträglichen Reparatur von Seiten der Eltern, damit in der dunklen Jahreszeit nichts passiert. Für alle Kinder die die Prüfung bestanden haben: Herzlichen Glückwunsch!

Sicherheitswesten für die Erstklässler

 

Die dunkle Jahreszeit beginnt. Damit die Erstklässler sicher zur Schule kommen, hat die ADAC-Stiftung für jeden Schüler Sicherheitswesten gestiftet. Wir bedanken uns herzlich und hoffen, dass diese gut sichtbaren Westen häufig getragen werden.

9. Kurparksponsorenlauf der 4. Klassen

 

Am 21. September fand bei bestem Wetter in der 4. und 5. Stunde der diesjährige Kurparksponsorenlauf für das Kinderhilfswerk UNICEF und den Förderverein der Grundschule "Struwwelpeter" statt. Mit dabei waren neben allen Viertklässlern und deren Klassenlehrerinnen auch Frau Ringies von UNICEF Bremen, Herr Horeis und viele Eltern und Großeltern, die mit Applaus zur Unterstützung beitrugen. Gelaufen wurde die ca. 420 Meter lange Runde wieder eine Dreiviertelstunde und die meisten Kinder schafften in dieser Zeit über 10 Runden. Einige Talente wie Meliha, Jakob, Momme, Jan, Noah, Diana und Tristan schafften auch über 20 Runden. Herr Horeis unterstützte die Schüler beim Laufen und "zog" diese mit. Insgesamt liefen alle Kinder über 830 Runden, was ungefähr eine Strecke von über 348 km bedeutet. Respekt! Die Sponsorengelder wurden eine Woche später symbolisch im Spectaculum an Frau Hildebrand von UNICEF Bremen und Frau Kopitzki  vom Struwwelpeter übergeben. Beide Institutionen erhielten jeweils 780 €. Ein tolles Ergebnis! Ein großer Dank geht an alle Kinder, Sponsoren und Helfer! Wir freuen uns schon auf den 10. Sponsorenlauf 2018.

Geestländer Präventionswoche

 

Vom 28.08.-01.09.17 fand in der Grundschule die Geestländer Präventionswoche statt. Dabei wurden tolle Themen angeboten. Für die Erstklässler gab es ein Sozialtraining mit Kooperationsübungen und Spielen. Die Zweitklässler führten ein Kunstprojekt durch mit Hilfe der KUBE und die Drittklässler stellten in einem Musikprojekt Instrumente her, sangen Lieder und tanzten Tänze. Die Viertklässler übten für die Fahrradprüfung. Außerdem gab es ein Erzählprojekt mit zwei Erzählkünstlern in einer Jurte unter dem Motto "Ohrenspitz und Zungenschlag". Gebannt hörten die Kinder hier toll vorgetragene Geschichten und Märchen. Weiterhin gab es in Kooperation mit dem NIG und der OBS eine Sportturnier für die vierten Klassen. Nur wer hier gemeinsam agierte, konnte Punkte erzielen. Am Ende der Präventionswoche stellten sich alle Kinder auf dem Schulhof auf und sangen gemeinsam ein Lied. Am Freitagnachmittag wurde dann auf dem dem Gelände des Pari noch ein großes Fest gefeiert mit Musik, Spielen, Aktionen und Essen und Trinken. Tolle Aktionen und Projekte, die den präventiven Gedanken vermittelten und den Zusammenhalt stärkten.

Aktion Gelbe Füße

 

Um den Schulweg für die neuen Erstklässler sicherer zu gestalten, hat die Klasse 2c von Herrn Marutz auch in diesem Jahr wieder markante Straßenüberquerungen mit den weithin sichtbaren "gelben Füßen" versehen. Jetzt wünschen wir alle uns noch etwas mehr Rücksicht, Weitsicht, Vorsicht beim Bringen und Abholen der Kinder, insbesondere beim Parken in der Hauptmann-Böse-Straße.

"Vielen Dank", sagen Ihre Schul-Kinder!